Individual-Benchmarking

Was beinhaltet »Individual-Benchmarking«?

Beim »Individual-Benchmarking« stimmen wir die Projektinhalte individuell auf Ihre Bedürfnisse zu. Sie können entscheiden, ob Sie
z. B. spezifische Prozesse in Ihrer Branche benchmarken oder erfahren möchten, wie Ihre Aufgabenstellungen in anderen Branchen gelöst werden.

Weil die Bedürfnisse und Erwartungen unserer Kunden in diesem Bereich stark unterschiedlich sind, verfügen wir über Erfahrungen mit verschiedenen Benchmarking-Methoden. Gemeinsam mit Ihnen bestimmen wir, welche Methode am besten zum Einsatz kommt und wie wir diese z.B. mit weiteren Beratungsleistungen ergänzen müssen, damit Sie einen maximalen Nutzen erzielen.

Offenes oder geschlossenes Benchmarking - Sie haben die Wahl!

Bei der Durchführung Ihres Individual-Benchmarkings bieten wir Ihnen zwei alternative Konzepte an.

In einem »offenen Benchmarking« haben Sie die Möglichkeit, sich innerhalb eines reduzierten Teilnehmerkreises (5-7 Partner) gegenseitig zu benchmarken. Dabei wird der Teilnehmerkreis von Beginn an festgelegt und unter allen Beteiligten offen kommuniziert.

Die Teilnehmer erhalten die Gelegenheit, sich im Rahmen von Workshops offen auszutauschen. Zusätzlich sind gegenseitige Firmenbesuche eingeplant, so dass Sie bei den jeweiligen Firmen vor Ort Ihren Erfahrungsaustausch untereinander intensiveren können.

Das »geschlossene Benchmarking« richtet sich an eine große Anzahl von Unternehmen, die allerdings nur schriftlich angesprochen werden.

Dazu wird auf Basis Ihrer Vorgaben zu Beginn ein Fragebogen entwickelt, der auf Ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnitten ist. Sie bestimmen zudem den Kreis der Studienteilnehmer und geben auch die Zielbranche(n) für das fragebogenbasierte Benchmarking vor.

Wir stellen für Sie die Auswertelogik für den Fragebogen auf und werten die erhobenen Daten nach Durchführung der Benchmarking-Studie statistisch für Sie aus.